:::NAVIGATION:::  
  LA VOGUE..
  Home
  Season 1
  Soundtrack
  Paris Letter
  Stuff - Center
  Video-Center
  Download - Center
  Best Reader
  Domain

(c) Copyright Mona 2010
Chapter 1
"


[narrater: John Carter]

Es war kein normales Laufen. Es war wie eine unglaubliche Energie, die mich vom Boden trug, die mich weiterführte. Ich raste an den Bäumen vorbei, schneller als es ein Blitz hätte tun können. Das Adrenalin strömte durch meine Adern, mein Gehirn setzte aus, ich fühlte nur mehr noch den rauschenden Wind, der wütend an meinen Ohren sauste. Fühlte nur mehr noch diese gewaltige Energie und dieses unergründliche Gefühl, das seine Wurzeln schon von meinem kleinen Zeh an geschlagen hatte. Es füllte meinen gesamten Körper, wie eine Flasche, die nach und nach dieses Gefühl tankte. Und es trieb mich voran.

Und dann roch ich es. Alle Sinne schärften sich in diesem Moment, mein ganzer Körper nahm die Stellung eines Jägers an, der seine Beute wild umzingelte. Der herrliche Duft lag in der Luft, beschwur mir eine Gänsehaut, die mein Verlangen stärkte. Ich raste an den Bäumen vorbei, die edel auf ihrem Stück Erde verharrten und meine Existenz nicht bemerkten. Das Mondlicht warf sein weißes Licht auf deren Blätter und ließ sie in schönster Pracht erstrahlen. Doch mein Körper nahm das alles nur im Hinterkopf wahr. Mein Ziel war klar und deutlich vor mir, meine Beine bewegten sich voran, meine Lust lag tief im Magen.

Der Duft wurde immer deutlicher, immer süßer, sodass sich meine Fangzähne augenblicklich wuchsen und ich die Schärfe auf meinen Lippen spüren konnte. In meinen Augen flackerte der Durst, die Gefahr klebte an jedem einzelnen Glied von mir. Und dann hörte ich den Atem. Es hatte einen ruhigen Rhythmus, genauso wie das Pochen des kleinen Herzes. Es klang wie Musik in meinen Ohren, die lieblicher klang, als jede andere auf dieser großen Welt. Meine Geschwindigkeit nahm zu, mein Durst brannte im gesamten Körper.

Der Atem der Beute wurde hektischer, meine Präsenz war nun in der gesamten Umgebung spürbar. Seine Warnsysteme schrillten auf, es bewegte sich. Es rannte. Doch für mich war es bloß ein gemütliches Schreiten. Ein Lächeln stahl sich auf meine Lippen, ich hatte die Verfolgungsjagd gestartet. Doch die Beute war nicht sehr anspruchsvoll. Nach wenigen Sekunden trennten uns nur wenige Meter voneinander. Ich stoppte und bleckte meine Zähne. Mit einem gewaltigen Sprung trafen meine Zähne den Körper vom Gegner.






 



Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Dennis( TwilightVerzeichnisweb.de ), 05.02.2010 um 14:58 (UTC):
Geil! Ich muss gleich weiter lesen

Kommentar von:06.01.2010 um 17:43 (UTC)
nothing-but-popularity
nothing-but-popularity
Offline

Wow, toll! Ich muss gleich weiterlesen

Kommentar von:08.12.2009 um 19:39 (UTC)
biss-zur-mitternachtssonne
biss-zur-mitternachtssonne
Offline

cool

Kommentar von:07.12.2009 um 17:34 (UTC)
onceupon
onceupon
Offline

hui, Dani
Die Inspiration war eigentlich nur das es Vampire gibt ^^
Dankeschön



Kommentar von:07.12.2009 um 17:24 (UTC)
creative-board
creative-board
Offline

Wow, Mona!
Super geschrieben!!!

Du musst nur etwas aufpassen, also das kommt ja oft vor, dass man sich von aktuelln Sachen, z.b. New Moon zu dolle inspirieren lässt.

Aber echt supi!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

:::INTERACTIVE:::  
  Guestbook Contact Ask Me Tutorial Center Order Take your order Blog Archiv  
Werbung  
  "  
:::AFFILIATES:::  
 

PARTNER? *klick*

Elite Affiliates

 
:::CURRENT EPISODE:::  
  » 3




»PLEASE leave a comment!
 
:::SHOUTBOX:::  
   
:::ABOUT:::  
  Webmiss: Mona
Layout: Running Time #5
Online Since: ca. 01.11.2009
Domain: de.vu
© http://lavogue.de.vu 2010
Besucherzähler Freeware


 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=